Wasser sparen

(to save water) In Dutschland und seinen Nachbarländern herrscht bei Wasser derzeit zwar keine Knappheit, dennoch ist ein sparsamer Umgang mit der Ressource Wasser angezeigt. Wasser kostet Geld und Energie, insbesondere warmes Wasser.
Der Trend zeigt deutlich, dass in den letzten 10 Jahren der Wasserverbrauch in Deutschland pro Kopf um 10 Liter auf 130 bis 135 Liter pro Tag zurückgegangen ist.

Durchschnittsangaben zum Wasserverbrauch pro Kopf:

  • Toilette ca. 30 Liter
  • Baden/Duschen (jeweils zwei Mal wöchentlich) ca. 50 Liter
  • Waschmaschine ca. 20 Liter
  • Waschen und Zähne putzen ca. 10 Liter
  • Kochen ca. 4 Liter
  • Wohnung reinigen ca. 3 Liter
  • Autowäsche ca. 3 Liter
  • Geschirrspüler ca. 3 Liter
  • Trinken ca. 1 Liter
  • Gartenbewässerung ca. 8 Liter

Technische Möglichkeiten zum Sparen von Wasser

Wasser lässt sich nicht nur durch einen bewussten Umgang damit einsparen sondern auch, indem Wasser-Armaturen nachgerüstet werden. Beispielsweise ließe sich beim Duschen durch den Einsatz eines Dusch-Sparkopfs ein wesentlich geringerer Wasserdurchlauf realisieren.

Insbesondere Warmwasser einzusparen ist eine effiziente Art Geld zu sparen:

  1. Kosten für Frischwasser,
  2. Kosten für Abwasser und
  3. zusätzlich, beim Warmwasser, die Kosten und die Energie für die Erwärmung des Wassers (durch Strom, Gas oder Öl).

Aus ökologischer Sicht ist der geringere Energieverbrauch gleichbedeutend mit einer geringeren CO2-Erzeugung.

Dieser Eintrag wird gesponsert von DieEinsparInfos.de