Wasser-Wissen

  Poolseller.de

Schwimmbeckenwasser, Schwimmbadwasser

(swimming pool water) Schwimmbeckenwasser in öffentlichen Schwimmbädern ist laut Bundesseuchengesetz bzw. DIN 19643 unter seuchenhygienischer Sicht dem Trinkwasser gleichgestellt und wird mit chemischen, physikalischen hydraulischen und aufbereitenden Verfahren behandelt (siehe u.a. Desinfektion).

In Deutschland wird die Entkeimung des Schwimmbeckenwasser in der Regel mit Chlor durchgeführt, da es eine stark oxidierende Wirkung hat. Eine andere Methode ist die Ozonierung des Schwimmbeckenwasser, der Einsatz von Wasserstoffperoxid und UV-Strahlung. Für den Bereich der Privatschwimmbäder wird unter Beachtung der Dosierung u.a. auch  Kupfersulfat gegen Algenbildung eingesetzt.

Durch den Gebrauch der Schwimmbecken entsteht  Schwimmbadabwasser, das einer permanenten Reinigung unterzogen wird.

Bei Schwimmteichen hingegen fällt i.d.R. kein Abwasser an.