Schnee

(snow) Fester Niederschlag in Form von kristallinen Flocken, die aus mehreren meist verzweigten hexagonalen Eiskristallen entstehen. Schnee ist die häufigste Form fester Niederschläge und entsteht bevorzugt in Mischwolken mit geringer Konvektion, bei Temperaturen um bzw. unter 0°C in Gegenwart einer großen Zahl von Eiskeimen. 

Folgende Schneefallarten werden unterschieden:

  • Schneegriesel fällt aus niedrigen Stratuswolken (Wolken) oder Hochnebel. 
  • Schneehagel (snow hail) besteht aus schneeähnlichen Körnern von fester Konsistenz mit 2-5 mm Durchmesser. 
  • Schlackerschnee ist ein sehr feuchter, angetauter Schneeniederschlag, der bei leicht positiven Temperaturen in maritim-polarer Luft auftritt. 
  • Schneeregen besteht aus einer Mischung von Schneeflocken und Regentropfen. 
  • Polarschnee besteht aus fallenden Eisnadeln, die meist in den hohen Breiten durch Deposition ohne den Einfluss kompakter Wolken entstehen.

Weitere Begriffe in diesem Zusammenhang sind:

  • Schneetreiben: Schnee wird vom Boden durch Wind bis in Augenhöhe aufgewirbelt, wodurch die Sicht stark behindert wird,
  • Schneefegen: Eine Aufwirbelung mit geringer Höhe über dem Erdboden
  • Schneegestöber: Das gemeinsame Auftreten von Schneetreiben und Schneeniederschlag 
  • Schneestürme werden in einigen Teilen der Erde durch Kaltlufteinbrüche in Sturmstärke hervorgerufen.