Monosaccharid

(Einfachzucker) [gr. monos = einzig, allein; lat. sacchara = Zucker; gr. -eides = ähnlich, gestaltet] Monosaccharide sind lineare Polyhydroxyaldehyde bzw. -ketone, entsprechend bezeichnet man sie auch als Aldosen bzw. Ketosen. Meist weisen sie eine Kettenlänge von 5 oder 6 C-Atomen auf. Verfügen sie über fünf C-Atome, handelt es sich um Pentosen, bei sechs C-Atomen um Hexosen. Monosaccharide sind meist leicht wasserlöslich und besitzen einen süßen Geschmack. Bedeutende Monosaccharide sind D-Glucose, D-Fructose, D-Ribose, D-2-Desoxyribose, u. a..