Wasser-Wissen



Gallium, Ga

(gallium) lat. gallia (alte Bezeichnung für Frankreich)

Stoffsystem

Gallium ist ein silberglänzendes bereits in der Handwärme schmelzendes Metall, welches Verwendung in der Halbleiterindustrie findet.

Physikalische und chemische Eigenschaften

Aussehen  silberglänzend Schmelzpunkt 29,8 °C
Geruch Siedepunkt 2204 °C
Molmasse  69,7 g/mol Dichte  ( °C) 5,904 g/cm³
Zustand bei 20 °C noch fest Löslichkeit in Wasser (20 °C, 1 bar) unlöslich

Für weitere Stoffdaten siehe auch Übersicht der Elemente.

Herstellung und Anwendung

Gallium ist ein Nebenprodukt der Herstellung von Zink und Aluminium aus Bauxit.

Gallium wird im Wesentlichen über seine Verbindungen zur Herstellung von Leuchtdioden, Transistoren oder Laserdioden verwendet.

Umwelteinfluss und Gesundheit

Aufgrund seiner Unlöslichkeit in Wasser gilt Gallium als nicht Wassergefährdend. An Luft und im Wasser bildet Ga sofort eine dünne, unlösliche und chemisch träge Oxidhaut.

Abwasserreinigung/Trinkwasseraufbereitung

Aufgrund der geringen Löslichkeit wurde Gallium im Rahmen von Abwasseruntersuchungen nur selten berücksichtigt obwohl es in der Rahmen-AbwasserVwV erwähnt wird.

ww