Wasser-Wissen

Dosierpumpe

Dosierpumpen kommen überall dort zum Einsatz, wo Flüssigkeiten dosiert, d.h. möglichst genau mit einem definierten Volumen und in einer definierten Zeit einem Medium zugegeben werden sollen. 

Bei Dosierpumpen handelt es sich um oszillierende Verdrängerpumpen. Es wird ein definiertes Flüssigkeitsvolumen beim Rückhub des Verdrängers eingesaugt und beim Druckhub in die Dosierleitung gedrückt. Die Förderleistung ist durch das Einstellen des Hubvolumens und der Dosierhübe pro Zeiteinheit veränderbar. So lässt sich eine gleichbleibend genaue und auch bei unterschiedlichen Gegendrücken konstante Dosierung erreichen.